• Große Nachfrage an VR-Spielen 10Aug

    Große Nachfrage an VR-Spielen

Zur aktuellen gamescom wurde mal wieder eine Umfrage gestartet. YouGov Deutschland GmbH hat 2.023 Personen rund um die Spiele-Branche befragt.

In der aktuellen Umfrage kann jeder fünfte Internetnutzer den Kauf einer Virtual-Reality-Brille vorstellen und hat somit das Thema in der Computer- und Videospiel-Branche für ein großes Interesse an Virtual Reality (kurz VR) geweckt. Die ersten VR-Brillen wurden vor wenigen Wochen mit einen Verkaufsstart erst gefeiert, dennoch kennen knapp die hälfte (46 Prozent) aller Internetnutzer in Deutschland die verschiedenen VR-Modelle. Knapp jeder dritte (32 Prozent) plant auch künftig eine Brille für das Spielen zu verwenden, allerdings nur jeder fünfte möchte auch tatsächlich eine VR-Brille kaufen. Wir von Midnight-Gaming haben bereits die PlayStation VR vorbestellt, um über aktuelle Themen frühzeitig berichten zu können. Das Leitthema der diesjährigen gamescom lautet daher auch „Heroes in New Dimensions“, denn bereits im Vorfeld wurde viel zum Thema Virtual Reality an Spielen angekündigt.

Die gamescom hat sich von einer Videospiel-Messe zum 360-Grad-Event des digitalen Entertainments entwickelt. Dies zeigen nicht zuletzt die aktuellen Trends der gamescom“, fasst BIU-Geschäftsführer Dr. Maximilian Schenk zusammen. „Mit Virtual Reality entsteht gerade die nächste große Plattform des digitalen Zeitalters, die außer den Unterhaltungsbranchen die gesamte Industrie 4.0 und viele weitere Branchen stark beeinflussen wird. eSports zeigt bereits heute klassischen Sportarten, wie international und digital Ligen und Turniere in einer weltweit vernetzten Welt gestaltet werden müssen. Und auch die Rolle der Spieler verändert sich bei Computer- und Videospielen zunehmend: Sie werden vom Konsumenten zum Gestalter. Damit nehmen Games im Vergleich zu anderen Medien eine Vorreiterrolle ein.

Quelle: BIU

VR-Spiele auf der gamescom

Folgende Spiele können auf der diesjährigen gamescom mit VR-Brillen angespielt werden (Liste nicht vollständig):

  • Batman: Arkham VR (Warner)
  • Battlezone
  • Bound VR
  • EVE Valkyrie (CCP Games)
  • Farpoint
  • Hatsune Miku: VR Future Live (SEGA)
  • Headmaster (Frame Interactive)
  • Here They Lie
  • Hustle Kings VR
  • The Playroom VR
  • Rsident Evil 7 Biohazard (Capcom)
  • RIGS: Mechanized Combat League
  • Robinson: The Journey (Crytek)
  • Until Dawn: Rush of Blood
  • Super Stardust Ultra VR
  • Tumble VR
  • Playstation VR Worlds
  • und viele mehr…

11 Millionen eSports Fans

Die Neugier der Konsumenten zeigte sehr deutlich wie wichtig das Thema VR für die Spielebranche ist, aber auch der eSport ist mittlerweile nicht mehr wegzudenken. Das neue Medienformat „Let´s Plays“ weckt bei Zuschauern immer mehr an Begeisterung. Knapp 11 Millionen Menschen schauen in Deutschland eSports-Events an. Das letzte große eSport Event war noch vor wenigen Wochen in der Lanxess Arena in Köln. Dort wurde die ESL One ausgetragen und ist somit auch in Deutschland angekommen. Jeder vierte Internetnutzer (24 Prozent) kennt eSport. Bei den 16- bis 24-Jährigen sind es sogar weitaus mehr: Jeder zweite (50 Prozent) weiß was eSport ist. Nicht nur die Neugier auf eSport ist in Deutschland angekommen, sondern auch das Interesse. knapp 11 Millionen Menschen schauen in Deutschland eSports-Events auf Bildschirmen an. Besonders die jüngere Generation schaut sich die entsprechenden Events an.

eSports hat sich innerhalb weniger Jahre zu einer neuen, digitalen Sportart entwickelt, die eigene Stars hervorbringt und weltweit Millionen Menschen bewegt. In der jungen, digital-affinen Generation hat eSports die meisten klassischen Sportarten bei der Popularität längst überholt“, fasst Schenk die Umfrage-Ergebnisse zusammen.


Let´s Plays ist mittlerweile ein Begriff

Es gibt unzählige Videos auf Youtube. Viele darunter sind sogenannte „Let´s Plays“ Videos von Spielern, die sich beim Spielen filmen lassen und das nebenbei auch noch kommentieren oder sogar professionell moderieren. Die Namen Gronkh, Dner, PietSmiet und Sarazar sind mittlerweile in der Community nicht mehr wegzudenken. Das sieht man auch bei den Abonnenten-Zahlen der jeweiligen Youtube-Kanäle. Die Millionenmarke an Abonnenten sind schon längst erreicht. 18 Prozent aller Internetnutzer in Deutschland kennt den Begriff „Let´s Play“ und weiß was damit gemeint ist. Ungefähr 15 Millionen Menschen in Deutschland haben bereits diese Filme angeschaut, bei den 16- bis 24-Jährigen snd es weitaus mehr. Mit 63 Prozent sind es somit fast zwei Drittel. Acht Prozent von den Nutzern haben sich bereits hierzulande selbst ihre Spielerlebnisse aufgenommen und auf verschiedenste Platformen wie Youtube oder Twitch hochgeladen. 19 Prozent aller Befragten können sich so etwas zumindest gut vorstellen.

So fasst Schenk die besondere Rolle der Spieler zusammen: „Der Spieler ist längst mehr als nur Konsument: Als Teilnehmer von Beta-Tests und Crowd-Funding-Kampagnen greift er bereits früh in den Entstehungsprozess aktueller Spiele ein, als ‚Modder‘ modifiziert er seine Lieblings-Titel und schafft so selbst neue Spielerlebnisse. Welche zentrale Rolle der Spieler einnimmt, zeigen nicht zuletzt viele der erfolgreichsten Let’s Player und eSports-Athleten, die bei vielen jungen Menschen einen Star-Status erreicht haben, wie es vor wenigen Jahren nur Pop- und Filmstars möglich war“

Übrigens: Ubisoft gibt den Startschuss zur gamescom mit dem kostenlosen PC-Spiel „Rayman Origins“. Das Spiel wurde 2011 veröffentlicht und ist einer der aktuellsten Titel dieser Serie. Am Mittwoch, dem 17. August wird das Spiel verfügbar sein und setzt einen kostenlosen Ubisoft Club Account voraus.