• Star Wars Battlefront 14Dez

    Star Wars Battlefront

Diese Woche dreht sich alles um Star Wars: Das Erwachen der Macht, den neusten Teil der Star Wars Saga, der ab Mittwoch in jedem guten Kino zu sehen ist. Passend dazu hat EA vor nicht all zu langer Zeit ihrem Star Wars Shooter Battlefront veröffentlicht.

Wir von Midnight-Gaming haben uns EA’s Star Wars: Battlefront einmal genauer angeschaut und uns, bevor der neuste Teil der Star Wars Saga erscheint, in Star Wars Laune gezockt.

In Star Wars Battlefront kämpft ihr in zwei Teams gegeneinander. Ihr werdet entweder den Rebellen oder dem Imperium zugewiesen. Und so findet ihr euch recht schnell auf Schlachtfeldern wieder, die ihr aus den Star Wars Filmen Episode 4 bis 6 kennt, also genauer Gesagt aus „Krieg der Sterne“, „Das Imperium schlägt zurück“ sowie „Die Rückkehr der Jedi Ritter“.

Star Wars Battlefront – Gab’s das nicht schon mal?

Tatsächlich gab es bereits 2004 zum ersten mal den Titel Star Wars: Battlefront, ebenfalls von EA. Dieser ist damals auch für PC, der damaligen PlayStation 2 sowie der ersten XBox erschienen. Damals sogar noch mit Split-Screen Modus für die Konsolen-Versionen.

2005 kam auch schon der zweite Teil zu Star Wars Battlefront heraus.

Das ist das neue Star Wars Battlefront

Star Wars Battlefront ist bereits seit dem 19. November zu haben und wurde von der USK mit dem blauen „Ab 16“ Siegel versehen.

Erschienen ist es für alle aktuellen Gaming-Plattformen, also dem PC, der PlayStation 4 sowie der Xbox One.

Grafisch ist das neue Battlefront der Wahnsinn! So eine unglaublich gute Grafik hat aktuell kein anderes Spiel. Damit meine ich alles, was im Spiel drin ist! Die Welten sind einfach mal der Hammer! Aber am wichtigsten sind sowieso die grafischen Effekte, wie z. B. Detonationen oder das Einschlage der Laserwaffen. Diese sind so unglaublich gut in Szene gesetzt.

Neben der Grafik ist ein weiteres Highlight des Spiel der Sound! Unglaublich gut gemacht! Alleine schon die Musik versetzt mich direkt in Star Wars Laune! Und wenn man dann auf dem Schlachtfeld steht, die Musik einsetzt, dann weiß man: Es ist Star Wars Zeit!

Und genau dieses Zusammenspiel von enorm guter Grafik, die über alle Plattformen hinweg in gleicher Qualität zu sehen ist und der Star Wars typischen Soundkulisse macht das neue Battlefront so einzigartig und in meinen Augen gut.

Die Spielmodi von Star Wars Battlefront

In Star Wars Battlefront könnt ihr natürlich zwischen vielen Modi wählen, die ihr spielen wollt. Ihr habt dabei die Möglichkeit zwischen vielen Mehrspieler-Modi oder auch Einzelspieler-Modi zu wählen. Ich stelle euch kurz meine vier Lieblings-Modi vor.

Jägerstaffel

Fangen wir an mit meinen persönlichen Lieblings-Modus: Jägerstaffel. Hier übernehmt ihr die Kontrolle über einen Star Wars typischen Raumgleiter wie z. B. der X-Wing, A-Wing, Tie Fighter oder Tie Interceptor. Hier kämpft ihr mit 9 weiteren Spielern gegen 10 gegnerische Spieler, was eine „MORDS GAUDI“ ist! Jedes Team wird dann noch mit 10 KI-Fliegern ausgestattet.

Dieser Modus macht richtig viel Spaß, doch leider gibt es diesen Modus nur als Luftschlacht einige Meter in der Luft. Ich wünsche mir hier eine richtige Raumschlacht, so wie aus den alten X-Wing vs. Tie-Fighter Videospielen von damals 🙂

Jägerstaffel ist trotz der fehlenden Weltraum-Schlacht gut in Szene gesetzt. Im Hintergrund gibt es auch einiges zu sehen wie unter anderem Sternenzerstörer.

Aber es gibt auch in meinen Lieblings-Modus ein paar Sachen, die mir nicht sehr gut gefallen. So sind die Luftschlachten relativ einfach gehalten, eine Flug-Physik scheint es ebenfalls nicht zu geben und sogar eine automatische Zielerfassung lässt mich für Jägerstaffel zusammenfassen, das dieser Modus selbst ein kleines Kind meistern könnte. Schade, das hier ein gewisser Grad an Komplexität fehlt.

star-wars-battlefront

Kampfläufer-Angriff

Jeder kennt die Szene aus „Das Imperium schlägt zurück“, wo die großen AT-ATs die Rebellen-Basis auf Hoth angreift. Diese Vorlage wandelt das Spiel zu einem guten Spielmodus um.

Wie sich schon vermuten lässt, werden vom Imperium große Kampfläufer (Original: Walker oder halt auch AT-AT) auf dem Planeten abgesetzt, um die Rebellen zu vernichten. Klassischerweise spielt dieser Modus auf Hoth, aber kann im Spiel auch auf den anderen Planeten gespielt werden.

Dieser Modus konnte scon in der Beta gespielt werden und hatte zu dem Zeitpunkt noch enorme Balancing-Schwierigkeiten. Diese wurden zum glück korrigiert, so das ihr ein faires Spielerlebnis genießen könnt.

Heldenjagt

Im Modus Heldenjagt übernimmt ein Spieler die Rolle eines im Star Wars Universum existierenden Helden. Diese Helden sind besser ausgerüstet, verfügen demnach über bessere Ausrüstung und Panzerung.

Bedeutet, alle Spieler kämpfen gegen einen Helden. Sobald ein Spieler den Held besiegt, wird dieser Spieler zum Held. Der Spieler mit dem meisten Punkten gewinnt am ende.

Helden in dem Modus sind Darth Vader, Luke Skywalker, Boba Fett, Imperator Palpatine, Han Solo und Prinzessin Leia.

Was mir hier aufgefallen ist, das die verschiedenen Helden alle sehr unterschiedlich sind, und das ist nicht nur im positiven Sinne gemeint. Einige der Helden sind meiner Meinung nach stärker als andere, wie z. B. Boba Fett, der in meinen Augen neben den Jeid Helden enorm Stark ist. Nicht nur von der Bewaffnung her, auch mit seinem Jet-Pack ist Boba Fett ein sehr gefürchteter Gegner im Modus Heldenjagt. Aber recht unfair ist Darth Vader, der deutlich mehr Schaden einstecken kann, als die andren Helden.

Helden vs. Schurken

Im Spielmodus Helden gegen Schurken spielt ihr 6 vs. 6 auf einer relativ kleinen Karte. Dabei übernehmen jeweils drei Spieler des Teams die jeweiligen Helden der Fraktionen, also auf imperialer Seite Darth Vader, der Imperator sowie Boba Fett. Auf der Seite der Rebellen kämpfen dann Han Solo, Luke Skywalker sowie die Prinzessin. Und jeweils drei Spieler sind Unterstützend für die Helden.

Gibts noch mehr Modi in Battlefront?

Jede Menge! Neben den von mir beschriebenen Modi, die alle Multiplayer-Modi sind, gibt es noch zwei Einzelspieler-Modi, die ihr nicht zwingend alleine spielen müsst. Aber ich diese anderen Modi spiele ich persönlich nicht sehr gerne.

Mein Star Wars Battlefront Fazit

Grafik, Sound, Musik, Effekte und alles andere verbinden sich im neuen Star Wars Battlefront zu einem Hochgenuss und ein Muss für jeden Star Wars Fan.

Leider verpasst EA bzw. Entwickler DICE mit dem abgeliefertem Ergebnis auch die Spieler mit ein zu beziehen, die sich Herausforderungen stellen wollen, denn Star Wars Battlefront ist ziemlich Einfach gehalten.  Mir kommt es so vor, das Dice während der Entwicklung alle Features als „Bitte nicht Kompliziert“ entwickelt hat.

Dennoch bekommen wir mit Star Wars Battlefront einen soliden Shooter, den wir zwischen First und Second Person umschalten können.

star-wars-battlefront

Wer noch nicht das Spiel in seinem Besitzt hat, sollte definitiv drüber Nachdenken, sich das Spiel zu Weihnachten schenken zu lassen.

Neu kostet das Spiel zwischen 50 und 70 Euro (abhängig von Plattform und Edition).

Wer noch mehr zu Star Wars Battlefront wissen möchte, kann auf der offiziellen Seite noch mehr Infos, Trailer und noch mehr Hintergrundinformationen finden.