• Rocksmith 2014 Edition 06Nov

    Rocksmith 2014 Edition

Stellt euch vor, ihr steht auf der Bühne. Das Publikum wartet ungeduldig darauf, dass es nun endlich los geht. Kein Licht scheint, nur du und deine Band stehen auf der Bühne. Du schlägst in die Saiten deiner Gitarre und die Menge fängt an zu toben! Das Publikum ist völlig aus dem Häuschen, nur weil du mit deinem Instrument die Luft zum brennen bringst! Alles nur ein Tagtraum? Nein! Mit Rocksmith 2014 habt ihr das Plek in der Hand und ihr lernt in kürzester Zeit alles wichtige, was ein Gitarrist oder Bassist wissen muss. Wir haben uns die rockige Simulation einmal genauer angeschaut.

Was ist Rocksmith?

Rocksmith ist ein Multimedia-Gitarren-Lehrer. Anstelle einer billigen Plastikgitarre, wie es bei Guitar-Hero der Fall ist, schließt ihr bei Rocksmith eine echte Gitarre an! Jeder der bereits über eine E-Gitarre, eine E-Bassgitarre oder eine Akustik-Gitarre mit 1/4 Inch Klingenanschluss verfügt, benötigt nur noch das Spiel sowie das „Real Tone“-Kabel, womit ihr euer Musikinstrument an euren PC oder Konsole anschließen könnt. Für Komplett-Einsteiger gibt es ein Komplett-Bundle mit Spiel, Kabel und einer Epiphone Les Paul Gitarre (Les Paul ist die Bauart der Gitarre).


Ausgepackt, angeschlossen und installiert könnt ihr auch schon direkt los legen zu rocken! Moment! Ein paar wichtige Einstellungen fehlen noch! Bevor ihr mit dem eigentlichen Content von dem Spiel konfrontiert werdet, müsst ihr erst ein paar Fragen beantworten. Das Spiel fragt euch, ob ihr Bass, Lead-Gitarre oder Rythmus-Gitarre sein wollt. Auch werdet ihr gefragt ob ihr Rechts- oder Linkshänder seid. Und auch die letzte sehr wichtige Frage ist: Wie gut seid ihr denn schon? Je nachdem was ihr angebt, schneidet euch Rocksmith euer persönliches Trainingsprogramm zusammen.

Unser Podcast – Aufnahme aus Sendung vom 05. November 2013

Wir haben in unserer Sendung am 05. November das Spiel auseinander genommen. Hier habt ihr unseren Radio-Beitrag zu Rocksmith 2014

Play

Rocksmith 2014 – Die Songs

Eine komplette Liste aller Songs, die ihr mit Rocksmith 2014 erhaltet, haben wir bereits in dieser News veröffentlicht. Wem das Lesen zu trocken ist und über einen Spotify-Account verfügt, kann in meine Rocksmith 2014 Spotify-Playlist rein hören. Hier habe ich alle Songs aus dem Spiel zusammen getragen, viel Spaß beim Reinhören.

Diese Musikauswahl rockt!

Die verschiedenen Modis

Rocksmith 2014 bietet eine fülle an Modi an. Schauen wir uns diese kurz an.

LEARN A SONG: Wie der Name schon sagt, könnt ihr mit dem Modus die vielen Songs, die bei Rocksmith 2014 dabei sind, trainieren, üben und lernen zu spielen. Sobald ihr ein gewisses Level in Rocksmith 2014 erreicht habt, wird euch vorgeschlagen einen Song auszuprobieren. Je nach Schwierigkeit sind entsprechend viele Noten und Techniken im Song zu spielen. Auch könnt ihr hier auf den Riff-Repeater zurückgreifen, eine sehr nützliche Hilfe, um bestimmte Abschnitte in den Songs zu wiederholen. Ihr habt mit dem Riff-Repeater die Möglichkeit, die Geschwindigkeit herab zu setzen sowie die Schwierigkeit zu verändern.

SESSION MODE: Ein Modus, der es mir besonders gefallen hat. Ihr könnt mit einer KI-Band spielen! Dazu sucht ihr euch verschiedene Instrumente aus, mit denen ihr jammen wollt. Ihr habt die verschiedensten Instrumente und Instrumenttypen zur Auswahl. So könnt ihr ein Schlagzeug, ein Bass, eine weitere Gitarre und ein Keyboard in euer Assemble aufnehmen. Dann noch ein paar Einstellungen zum Spielverhalten und zur Harmonik auswählen und schon geht’s los! Das Beste komm natürlich zum Schluss: Ihr seid der Boss! Spielt ihr lieber leise und langsam, passt sich die Band an und spielt ebenfalls langsamer und leiser. Spielt ihr hektisch, schnell und laut, macht die Band das gleiche und geht dabei voll und ganz auf eueren Sound ein! Note 1+ mit Sternchen für diesen Modus!

NONSTOP PLAY: Dieser Modus ist nicht nur für die Meister an den Saiten, aber man sollte schon recht Fortgeschritten sein, um im Nonstop Play Modus seinen Spaß zu haben. Ihr könnt euch ein paar Songs in eine Playlist packen und diese nacheinander auf dem Instrument spielen.

LESSONS: Im Lessons-Mode könnt ihr alle wichtigen Techniken lernen, üben und verinnerlichen. Mit kleinen Riffs und Trainingssongs könnt ihr alle Basics lernen. Hier sollten Gitarren-Anfänger besonders viel Zeit investieren, um schneller an ein gewisses Level an Können zu gelangen. Jeder Abschnitt im Lessens-Mode und jede Technik, die es zu trainieren gibt, können perfekt zusammen mit der Guitarcade weiter trainiert werden.

GUITARCADE: In der Guitar-Arcade werden alle Techniken wie z. B. das Sliden oder Benden in kleinen Mini-Games eingebunden. So könnt ihr einfacher lernen, welche Seite ihr spielt, wo welcher Bund zu spielen ist, wie welcher Akkord zu spielen ist, wie man welche Pentatonik spielt und vieles mehr…

MULTIPLAYER: Wie geht das denn? Ein Multiplayer? Ja! Ihr könnt zusammen mit einem Freund Splitscreen rocken! Dazu benötigt ihr zwei von den Kabeln, aber dann kann es schon los gehen! Entweder spielen beide Gitarre oder einer Gitarre und einer Bass, das ist egal, hauptsache zusammen rocken und Spaß haben.

Bass-Spieler erhalten ihre eigenen Lessons!

Bild 1 von 46

ZUSAMMENFASSUNG ZU DEN MODI

Nicht nur ein Modus allein, sondern die Kombination macht es aus! Rocksmith erkennt selbstständig, wo es bei euch hapert und gibt entsprechend Tipps und Vorschläge, was ihr am besten machen könnt. Seid ihr bei LERN A SONG in einigen Abschnitten schwach und und hat beispielsweise mit Akkorden zu tun, empfiehlt Rocksmith die LESSONs über Akkorde sowie die GUITARCADE-Spiele.

Alles in allem sind die Modi perfekt aufeinander abgestimmt und es macht Spaß zehn Minuten im LESSON-Mode aktiv zu sein und das gerade gelernte in der GUITARCADE zu festigen. Und wenn dann in einem Song viel von dem gelernten verwendet wird, mach das Spielen noch mehr Freude!

Rocksmith 2014 – Das Ding Rockt!

In meinem Test habe ich mich oft gefragt, wie ich mein Fazit formuliere. Ich spiele schon seit einiger Zeit Gitarre und habe dem Spiel auch entsprechend gesagt, das ich fortgeschrittener Gitarrenspieler bin. Trotzdem habe ich mit den Missionen so angefangen, wie es mir Rocksmith empfohlen hat. Deshalb war ich innerhalb einiger Stunden mit allen Lessons durchgerockt und Rocksmith hat mir danach entsprechend gesagt, dass ich im Session Mode spielen und den ersten Song ausprobieren soll. So habe ich mich seitdem wir das Spiel haben auf die Lernmethode von Rocksmith eingelassen und habe festgestellt, dass mir mein Gitarrenspiel deutlich einfacher von der Hand geht und mein bisheriges Song-Portfolio kontinuierlich verbessert habe. Natürlich hat das alles mit Training zu tun, aber dank Rocksmith konnte ich eine ganz andere Sicht von den Dingen bekommen und spiele seitdem deutlich besser.

Deshalb finde ich Rocksmith 2014 so gut und spreche eine deutliche Empfehlung für Rocksmith aus. Jeder Anfänger sollte auf jeden Fall das Spiel in Betracht ziehen und Rocksmith ausprobieren. Ihr erhaltet so viele Möglichkeiten zu trainieren und zu üben – Alles Multimedial unterstützt. Ich habe zwar schon gesagt, das Rocksmith den gewöhnlichen Gitarren-Lehrer sowie die Musikschule ersetzen kann, braucht es aber nicht! Rocksmith kann wunderbar als Ergänzung zum gewöhnlichen Unterricht herbei genommen werden. Und für den Preis eines gewöhnlichen Computerspiels! Selbst andere Online-Kurse sind teurer!

In unserem Test erreicht Rocksmith 2014 die 95%. Positiv sind die hohen Lernerfolge, die große Auswahl an Modis, das Rocksmith auf das können des Spielers eingeht und vor allem der Session Mode. Negativ aufgefallen ist uns das man oft nicht genau das Spielen muss, was von Rocksmith verlangt wird.

Alles in Allem ist Rocksmith 2014 – All New Edition – Genau das Weihnachtsgeschenk, nach dem ihr gesucht habt! Rocksmith 2014 gibt es für PC, für Xbox 360 sowie für die PlayStation 3. Die USK hat das Spiel ab 6 Jahren freigegeben.