• Game Developers Conference Europe 01Aug

    Game Developers Conference Europe

Nicht nur die Fans von Videospielen, sondern auch deren Entwickler warten sehnsüchtig auf die kommende gamescom. Auf Letztere, die sogar nur bis zum 19. August warten müssen, wollen wir uns nun konzentrieren.

Jeder, der jetzt denkt, dass ich mich beim Datum verschrieben habe und bereits sein Mailprogramm für ein Korrekturhinweis geöffnet hat, kann dieses beruhigt wieder schließen. Denn neben der eigentlichen Messe, dem Fachbesuchertag und dem gamescom Festival ist auch die Game Developers Conference Europe (kurz GDC Europe) teil der gamescom.

Was ist die GDC Europe?

Die GDC Europe, welche vom UBM Tech Game Network organisiert wird, ist eine jährlich stattfinden Konferenz, auf der die Entwickler über neue Technologien, Entwicklungsmöglichkeiten und Veränderungen im Markt sprechen. Auf der dazugehörenden Messe lassen sich einzelne Trends und Technologien noch einmal im Detail begutachten. Die Messe findet jeweils an den ersten beiden Tagen der Konferenz statt.

Neben der in den USA stattfindenden GDC und dem hiesigen Ableger GDC Europe gibt es noch einen Ableger in Asien (GDC CHINA) sowie die beiden am Ende des Jahres stattfindenden Konferenzen GDC NEXT und ADC. Letztere, welche ebenfalls in den USA stattfinden, befassen sich mit möglichen Trends der Zukunft und der App Entwicklung.

Trends der kommenden GDC Europe

Bereits vorab wurden über 300 Mitglieder der europäischen Spiele-Industrie über erwartete Trends befragt. Heraus kam, dass in Europa die meisten Spiele für PC und mobile Plattformen entwickelt werden. Dieser Trend soll laut Umfrage nicht nur steigen, sondern übertrifft sogar die Zahlen der nordamerikanischen Entwickler. Die nächste Konsolengeneration hingegen ist für viele bisher uninteressant. Auch wenn diese Fakten interessant sind, sollten Sie mit Vorsicht genossen werden, denn weder zu den Befragten Personen noch deren Auftraggeber wird näher eingegangen. Es kann somit durchaus sein, dass viele Indie-Entwickler oder Mitarbeiter kleinerer Studios befragt wurden.

Neben viel Hardware, insbesondere den neuen Konsolen, erwarten uns auch viele spannende Vorträge. Eines der wohl wichtigsten Themen ist auch in diesem Jahr Free to Play. So wird z.B. Kevin Perry von Microsoft über gemacht Fehler bei Age of Empires Online sprechen und Harald Riegler über das ausbalancieren von kostenpflichtigen und kostenlosen Inhalten. Aber auch einige Entwickler aus Deutschland werden zu Wort kommen. Etwa Christoph Safferling spricht über das Thema Game Analytics and Data Literacy.

Warum sollte ich mich als Spieler dafür interessieren?

Auch wenn sich die Konferenz hauptsächlich an Entwickler richtet, können Spieler oftmals bereits heute die Trends von morgen sehen und wer weiß vielleicht erleben wir sogar eine zweite GDC. Eine Ankündigung zu Half Life 3 ist sowieso überfällig.

Podcast zur Sendung

Play