• Anno Online unser erstes Fazit 17Okt

    Anno Online unser erstes Fazit

Die ersten Tage der geschlossenen Beta gehören nun der Vergangenheit an. Bereits in der Anfangsphase sind viele Korrekturen seitens der Entwickler durchgeführt worden.  Wegen zu hohen Andrangs mussten die Spieler teilweise mehrere Minuten in der Warteschlange verweilen, um in die Welt von ANNO Online eintauchen zu können. Trotz dieser diversen Probleme ist die Nachfrage nach einem Closed-Beta Key sehr groß und das zu Recht.

„Man möchte keine Zeit beim Bau von Objekten verlieren“, so schreiben ANNO Online Fans ihre Kommentare in diversen Foren. Die Devise „Zeit ist Geld“ können wir in unserem Test durchaus bestätigen. Durch volle Lager werden keine Waren mehr produziert und der Spieler ist somit gezwungen weitere Gebäude zu bauen, damit die Lagerkapazitäten wieder voll ausgeschöft werden können. Hier eine Straße, dort ein Bauernhaus und hier ein Marktplatz bauen, das sind die ersten Schritte in ANNO Online. Mit einem guten Tutorial werden Spieler ins Spiel eingewiesen und es lädt zum Ausprobieren aller Funktionen und Möglichkeiten in Anno Online ein. Besonderes das Hervorheben der Buttons während des Tutorials ermöglicht einen schnellen Spieleinstieg. Die Gefahr den Überblick zu verlieren ist bei Anno Online nicht der Fall. Es fühlt sich gut durchdacht an.

Die ersten Missionen sind abwechslungsreich, doch die primären Missionen beruhen immer auf dem selben Schema: Die nächstgrößere Einwohnerzahl zu erreichen, um neue Gebäude zu bauen. So kennen wir es auch von anderen Online-Spielen. Neue Funktionen und Baupläne kommen Schritt für Schritt dazu, so auch das Besiedeln von anderen Inseln.

In einigen Punkten ist uns aufgefallen, dass die Logik an manchen Spielabschnitten etwas schwer zu verstehen ist. Sobald wir ein Schiff erfolgreich gebaut haben, konnten wir es nicht auf Anhieb finden. Erst durch Unterstützung des offiziellen Anno Online Forums sind wir auf die Lösung gestoßen: Die Schiffe sind nicht direkt bei der Schiffswerft zu sehen. Durch weites heraus-zoomen des Spiels konnten wir im Süd-Westen unsere Schiffe finden. Das mag für den ein oder anderen Spieler komisch erscheinen und hoffen, dass solche Korrekturen noch vorgenommen werden, denn viele Frage stehen im offiziellen Anno Online Forum an die Entwickler noch unbeantwortet im Raum.

Anno Online

Bild 1 von 6

Positiv überrascht an unserem Beta-Test ist die Community-Betreuung. Durch eine große Fan-Gemeinschaft können viele Bugs mittels des offiziellen Forums schnell gefunden und behoben werden. Kleinigkeiten wie das Deaktivieren der Hintergrundmusik ist derzeit nur mittels Tastenkombination möglich (STRG+S). Wer diese Kombination nicht kennt, wäre gezwungen die Lautstärke des Browsers oder des kompletten Computers zu deaktivieren. BlueByte setzt aber alles diese Fehler zu beseitigen. Spieler die keine Freunde von Bugs sind, sollten der Beta-Phase von Anno Online möglichst fern bleiben. Es ist also ein guter Grund von BlueByte das Spiel als Closed Beta für Experten oder ANNO Fans zur Verfügung zu stellen. Schon jetzt freuen wir uns auf eine finale Version des Spiels. Weitere Informationen gibt es auf der Offiziellen Webseite von ANNO Online.

Zwischenzeitiges Gesamtergebnis: 83% (Tendenz steigend)